#CES | NVIDIA Tegra 4 offiziell vorgestellt

Von: Robert / Am: / In: News

NVIDIA Tegra 4

Einen Tag vor dem offiziellen Start der Consumer Electronics Show 2013, hat NVIDIA heute in Las Vegas einen neuen Prozessor für mobile Endgeräte angekündigt, der den Codenamen “Wayne” trägt und als Tegra 4 auf den Markt kommen wird. Es handelt sich dabei um den weltweit ersten Prozessor mit vier ARM Cortex-A15 Kernen, der dem Nutzer jede Menge Rechenleistung bieten wird.

Mehr Rechen- und Grafikleistung, geringerer Energieverbrauch

Unterstützt wird die Quad-Core CPU von einer Grafikeinheit mit insgesamt 72 Kernen. Der Prozessor selbst hat neben den vier Hauptkernen wie schon beim Tegra 3 einen fünften Kern mit einer niedrigen Taktfrequenz, den sogenannten Companion Core, der einfache Rechenaufgaben übernimmt und deutlich weniger Energie verbraucht. Somit wird für eine längere Akkulaufzeit gesorgt und der Energieverbrauch ist besonders im Standby-Modus sehr niedrig. Darüber hinaus ist der Chip selbst kleiner geworden, ob es nun 32 oder sogar 28nm statt 40nm (Tegra 3) geworden sind, hat NVIDIA nicht verraten. Fakt ist aber, dass der Energieverbrauch durch die kleinere Bauweise zusätzlich reduziert wird

NVIDIA Tegra 4

Auf der Pressekonferenz hatte NVIDIA CEO Jen-Hsun Huang die Behauptung aufgestellt, dass es sich beim Tegra 4 um den zurzeit schnellsten mobilen Prozessor handelt. Demonstriert wurde die Power natürlich auch. Und zwar wurden auf dem Nexus 10, welches vom Samsung Exynos 5250 Dual-Core Prozessor (Cortex-A15) angetrieben wird, und auf einem Tablet mit NVIDIAs Tegra 4 insgesamt 25 anspruchsvolle Webseiten nacheinander aufgerufen. Sobald eine Webseite geladen wurde, ging es sofort zur nächsten Seite über. Der Exynos 5250 musste sich mit einer Niederlage zufrieden geben, denn das Nexus 10 benötigte für alle 25 Webseiten insgesamt 50 Sekunden, das von einem Tegra 4 angetriebene Tablet dagegen nur 27 Sekunden. Der Tegra 4 war also ungefähr doppelt so schnell, zumindest was den Browser angeht, denn andere Vergleiche wurden nicht gezeigt.

NVIDIA Tegra 4

NVIDIA Tegra 4

Blitzschneller HDR-Modus

Ein anderes großes Thema, welches Jen-Hsun angesprochen hatte, war die Fotografie mit dem Smartphone. Wenn man ein Foto bei starker Sonneneinstrahlung schießen möchte, wird man in den meisten Fällen die HDR-Funktion nutzen wollen. In vielen Situationen dauert die Aufnahme eines normalen HDR-Fotos aber viel zu lange (ca. 2 Sekunden). Vor allem bei Motiven, die sich bewegen, kann man kaum brauchbare Fotos machen. Beim HDR-Modus werden nämlich nach einander zwei Fotos geschossen und zusammengefügt. Wenn das Motiv sich jetzt in der Zeit zwischen der Aufnahme des ersten und zweiten Fotos bewegt, wird das Foto kaum zu gebrauchen sein. Und NVIDIA hat für dieses Problem die richtige Lösung parat!

NVIDIA Tegra 4

Ein Smartphone mit dem NVIDIA Tegra 4 schießt die beiden Fotos im HDR-Modus nicht nacheinander, sondern gleichzeitig. So wird sehr viel Zeit eingespart. Der Weg zwischen Aufnahme und Zusammenführung der beiden geschossenen Fotos verringert NVIDIA ebenfalls und ermöglicht damit eine blitzschnelle Aufnahme von HDR-Fotos. Während der Pressekonferenz wurde uns HDR in Echtzeit demonstriert, was wirklich sehr beeindruckend war. Auch wird dadurch die Aufnahme von HDR Videos und HDR Serienfotos ermöglicht, denn die Aufnahme eines fertigen HDR Fotos hat NVIDIA von 2 auf 0,2 Sekunden reduziert. Genannt wird das Ganze “NVIDIA computational photography engine”.

NVIDIA Tegra 4

Icera i500 Soft Modem

Leider wird auf dem Tegra 4 Ein-Chip-System kein LTE-Modem integriert. Das bedeutet, das alle mobilen Endgeräte, die mit einem LTE-Modem ausgestattet sein sollen und vom Tegra 4 angetrieben werden, ein zusätzliches Modem benötigen. Dies könnte sich negativ auf die Akkulaufzeit auswirken. Dafür hat NVIDIA aber eine neue Modem-Technologie vorgestellt und mit dem Icera i500 ein Soft Modem angekündigt. Dieses sogenannte SDR (Software Defined Radio) ist zum einen kleiner als herkömmliche Modems und zum anderen kann es, wie der Name schon sagt, den Wünschen des Herstellers entsprechend programmiert werden.

NVIDIA Tegra 4

Mehr hat NVIDIA leider nicht verraten. Ich persönlich freue mich jetzt schon auf die ersten Smartphones und Tablets mit dem Tegra 4 unter der Haube. Und wie sieht es mit euch aus?

Tags: , , , , , , , , ,

Hat dir der Artikel gefallen?
Dann teile ihn doch mit deinen Freunden: